Wie sicher ist die Cloud?
18.09.2020 | Classics
Wie sicher ist die Cloud?

Nicht nur für globale Unternehmen, sondern auch für viele kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland ist Digitalisierung inzwischen eine wichtige Grundlage, um die Unternehmensprozesse zu vereinfachen und kostengünstiger zu gestalten. Gerade cloudbasierte Dienste sind dabei für Unternehmen so wichtig. Dies gilt auch für die Telekommunikation, denn gerade in diesem Bereich gibt es keine bessere Möglichkeit, um flexibel auf Veränderungen zu reagieren. Wie sicher aber ist Cloud-Telefonie in der Praxis und wie lassen sich firmeninterne Daten vor fremdem Zugriff schützen?

So steht es um die Sicherheit der Cloud-Telefonie

Eine Cloud-Anlage ist ideal für kleine und mittelständische Unternehmen. Dies gilt besonders für kommunikationsintensive Gewerbe wie Agenturen, Handel und Vertrieb sowie Makler. Nicht nur die Kosten lassen sich so einfach managen; Sie bleiben auch jederzeit für Ihre Kunden erreichbar und können immer die neueste Technologie nutzen.

Eine virtuelle Telefonanlage lässt sich nicht nur dann verwenden, wenn Sie ganz klassisch in Ihrem Unternehmen arbeiten, sondern kann auch von Ihren Mitarbeitern im Home-Office genutzt werden. Und gerade diese räumliche Trennung weckt häufig Misstrauen in punkto Sicherheit bei Unternehmen. Dieses Misstrauen lässt sich allerdings durch die Zahlen nicht belegen. Tatsächlich lassen sich nur 6% aller Ransomware-Sicherheitsvorfälle auf die Cloud als Ursache zurückführen.

Expertise und Redundanz machen die Cloud sicher
Sicherheit in der Cloud Telefonie lässt sich vor allem durch zwei Faktoren herstellen: Expertise und Redundanz. So arbeiten wir als Cloud-Anbieter mit modernsten Verschlüsselungsmethoden und Hochsicherheits-Rechenzentren. Bei Tele2 erhalten Sie also Sicherheit nach Maß. Ihre Daten sind stets vor unbefugtem Zugriff geschützt und Sie und Ihre Mitarbeiter haben einen bequemen, weltweiten Zugriff auf Ihre virtuelle Telefonanlage.

Gleichzeitig können Sie selbst zur erweiterten Sicherheit der Cloud-Telefonie beitragen, indem Sie etwa ganze Nummernblöcke und Vorwahlen (bspw. 0900-Nummern) sperren. 

Redundanz bedeutet für Sie als Unternehmen, dass Ihre Telefonanlage auch bei Ausfällen funktioniert. Das lässt sich mit Cloud-Telefonie viel zuverlässiger lösen als mit unternehmenseigenen Telefonie-Anlagen. Dabei ist nicht einmal unbedingt ein böswilliger Angriff notwendig, bereits ein unvorhersehbares Malheur wie ein bei einem Verkehrsunfall in Mitleidenschaft gezogener Verteilerkasten kann die Telefonie-Anlage eines ganzen Unternehmens für Tage lahmlegen. In solchen Fällen ist Cloud-Telefonie viel effizienter, denn durch Redundanzen kann einfach auf ein anderes Netzwerk ausgewichen werden, selbst wenn einmal etwas schief geht. So bleiben Sie in jedem Fall erreichbar.


Die Experten bei Tele2 und ihren Partnerunternehmen stehen Ihnen zur Verfügung, sollte es doch einmal zu einer Störung kommen.

Datenschutz - die hohen Standards der EU
Datenschutz - die hohen Standards der EU
Cloud-Telefonie bietet Ihnen Datensicherheit nach sehr hohen Standards, dafür sorgt in Europa die Datenschutzgrundverordnung. Die DSGVO müssen europäische Provider erfüllen und dies entsprechend nachweisen können.

Damit sind europäische Anbieter wie Tele2 beim Datenschutz sogar im Vorteil, denn amerikanische Unternehmen müssen Daten (gemäß dem CLOUD Act) auf Abfrage amerikanischer Behörden freigeben - europäische Dienste müssen das nicht tun. Ihre Daten und die Ihrer Kunden sind bei uns also sicher.
Die realen Schwachstellen der Cloud Telefonie

Dennoch sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass es auch bei der Cloud-Telefonie Mängel in der Sicherheit geben kann, allerdings nicht dort, wo die meisten Unternehmen es vermuten würden. Daten aus der Hand zu geben, das ist für viele Unternehmen kein wohliges Gefühl, tatsächlich finden sich aber die meisten IT-Schwachstellen im eigenen Serverraum.

 

Die interne Sicherheit ist einer der Schlüsselbestandteile bei der Cloud-Telefonie. Gateways und Firewalls sollten dementsprechend als unternehmenskritische Bestandteile eines Sicherheitskonzeptes verstanden werden.

 

Unbedingt sollten Sie beachten, dass Sie und Ihre Mitarbeiter verantwortungsbewusst mit einer entscheidenden Schwachstelle umgehen: Der Authentifizierung und der Passworthygiene. So schafft bereits eine einfache Zwei-Faktor-Authentifizierung mehr Sicherheit für Ihre unternehmenskritischen Daten. Allerdings sollten Sie zusätzlich jedem Mitarbeiter bewusst machen, wie relevant sichere Passwörter bei der Nutzung von Cloud-Diensten sind.

Fazit - die Cloud ist nicht nur sicherer, sondern einfach flexibler

Sicherheitsbedenken können Unternehmen dazu verleiten, Geld falsch einzusetzen und Chancen zu verpassen. Mit der Hilfe von Telekommunikation über die Cloud kann Ihr Unternehmen aber flexibler, schneller, einfacher und mit transparentem Kostenmanagement arbeiten - und das sogar weltweit.

 

Mit unserer Telefonanlage in der Cloud bleiben Sie stets erreichbar und können global sicher und effizient agieren. Ob Ihre Mitarbeiter nun auf Dienstreise oder im Home-Office sind und Ihre IT-Abteilung gerade Urlaub macht, auf die cloudbasierte Telefonanlage von Tele2 ist stets Verlass.